Vorlesewettbewerb 2016

Einfach nur vorlesen? Nein, unser Vorlesewettbewerb war äußerst interessant, unterhaltsam und spannend!

Am 15. Juni 2016 durften die drei Klassensieger des Jahrgangs 2 und die Siegerleseteams (jeweils zwei Schüler) der 4.Klassen vor den Teilnehmern der KIKO und der Jury ihr Bestes geben. Mitfiebernde Mitschüler saßen in der für den Lesewettbewerb hergerichteten Holzwerkstatt. Sie lauschten ebenso aufmerksam den Vorlesern wie die diesjährige Jury bestehend aus unserer Schulleitung Frau Werner, unserer Elternvertreterin Frau Muhl und Herrn Muth.

Für die Vorleser gab es einen fremden Text. Jedes Kind trug diesen Text auf seine besondere Art vor. Die Jury und die Kiko hatten die schwierige Aufgabe, anhand von Kriterien Lesetechnik, Textverständnis und Textgestaltung die Platzierung festzulegen. Die Siegerehrung übernahmen die Vertreter der 1. und 3. Klassen der Kiko, sie ehrten die Gewinner mit viel Applaus und einem Buchgeschenk.

Meinungen zum Vorlesewettbewerb

Ich fand den Vorlesewettbewerb sehr gelungen.  Ich bedanke mich bei Lennart, ohne ihn hätte ich es nicht ins Finale geschafft. Am Anfang hatten wir Probleme mit der Buchauswahl.  Wir kamen hochverdient in die 2. Runde. Da wurde es schwieriger. Glücklicherweise kamen wir weiter. Ich habe riesig gefreut, als ich erfuhr, dass wir den 1. Platz belegt haben. – Mark, Klasse 4c

Als erstes bedanke ich mich bei Mark, er war ein guter Vorlesepartner. Ich fand den Vorlesewettbewerb sehr schön.  Am Anfang hatten wir Schwierigkeiten mit der Buchauswahl. Doch dann entschieden wir uns für Harry Potter „Der Orden des Phönix“.                                                                                                            Wie ich fand kamen wir in der ersten Runde im Klassenverband verdient weiter. In der zweiten Runde wurde es schon schwieriger und im Finale war es am schwierigsten. Doch am Ende gewannen wir noch, vielleicht verdient, vielleicht auch nicht;) Lennart, Klasse 4c